Schneeglöckchenlauf – 24.3.2018

von Gerd Matalla

Das ist die verrückteste Finishermedaille, die wir bisher ergattern konnten:
Es gibt zum Schneeglöckchenlauf tatsächlich Glöckchen, und nicht nur zum Angucken, nein auch zum Anhören.
Für 15 km in sibermetallic, für 30 km in goldmessing.
Die sind so schön, dass wir dafür die 180 km bis in die Lausitz nach Ortrand gefahren sind.
(Foto: www.schneeglocke.de)

 

 

 

Unser Kleinbus war voll: 7 Frauen, 2 Männer. Die Strecken haben wir schön aufgeteilt, für die Frauen die 15 km, für die Männer die 30 km.
Angesichts der spät-winterlichen Wetterentgleisungen der letzten Tage hatten wir mit etwas Sonne und doch schon Frühlingstemperaturen Glück. Und so stand der Wettkampfgedanke doch nicht so im Vordergrund, wie das sonst oft der Fall ist.
Wobei der AK-Sieg von Angelika schon leistungsmäßig erwähnenswert ist, aber auch die Ergebnisse von Claudia und Conny sahen nicht schlecht aus. Bärbel, Petra, Karin, Gisela absolvierten die Strecke gemeinsam und genossen die Strecke dabei.
Aber auch die beiden Männer blieben die 30 km zusammen, sogar etwas schneller als sie sich vorgenommen hatten.

Alles in allem: eine sehr schöne Veranstaltung. Nächstes Jahr bestimmt wieder.

Ergebnisse 15 km             Ergebnisse 30 km