Leipzig Marathon – 24.4.2016

Angelika Loch Angelika Loch      Gerd Matalla Gerd Matalla

Leipzig/MZ. Das Wetter spielte mit. Die kühlen Temperaturen, den Wind aber ohne Regen verkrafteten die 25 Läufer der Merseburger Laufszene recht gut. Denn vier Altersklassensiege und je ein 2. und 3. Platz sowie weitere vier Topten-Platzierungen sprechen für sich. Bereiteten sich doch in den Wintermonaten fast jeden Donnerstag in Leipzig in einem Laufseminar mit Lauftrainer und gezieltem Intervalltraining acht Läufer – Matalla, Naumann, Loch, Gutjahr, Donath, Morgenstern, Bendig, Ledig – vor. Matalla: „Es hat sich gelohnt, und alle waren glücklich nach diesem Lauf mit einigen Bestwerten über die drei angebotenen Strecken wie dem „Sprint“ über 10 Km (1800 T.), dem Halbmarathon (1800 T.) und dem Marathon (900 T.).

Die Beunaer Laufgruppe rückte gleich mit 10 Volkssportläufern an und errang durch Angelika Loch (W65) und Gerd Matalla (M55) im Halbmarathon und über 10 Km – 02:02:01 /40:17 – zwei AK-Siege. Die Spergauer kamen durch Steffi Bernstein (W50) und Jürgen Gutjahr (M70) ebenfalls zu zwei Erfolgen – 41:55/01:56:14 -.

Medaillenplätze kamen auf das Konto vom Großkaynaer Wolfgang Dietzsch (M65) – 2. im Marathon in 03:42:46 und dem Teutschenthaler Philipp Heinz (Mä) – 3. HM in 01:20:32.

Die weiteren guten Platzierungen errangen Christian Bernstein (Mä) – 34:29, Michael Morgenstern (M55), Michael Ledig (M30) – 03:10:13, Ronny Helm (M35) -01:28:26 und die Marathonstaffel von den Merseburger „Kulturchaoten“ mit C. Daßig, S. Herrmann und M. Daßig – 03:28:20.

Mit Sven Reißig M45) und Hansi Knaust (M45) von der DLRG Leuna-Merseburg nahmen zwei weitere engagierte Läufer erfolgreich am Marathon teil.