Berliner Halbmarathon – 3.4.2016

Gerd Matalla Gerd Matalla        Angelika Loch Angelika Loch        Karin Müller Karin Müller

Berlin/MZ. Bei frühlingshaften Wetter nahmen 11 Beunaer Läufer und ein IMO-Läufer sowie ein Läufer aus Teutschenthal am 36. Berlin – Halbmarathon erfolgreich teil.

Die Beunaer hatten die Wintervorbereitungsphase gut genutzt und präsentierten sich schon mit sechs Bestwerten im Halbmarathon über 21,1 Km.

Exakt 9247 Läuferinnen und 14701 Läufer schickte der Starter bei optimalen Bedingungen von 13°C und leichten Windverhältnissen auf eine Strecke durch Berlin, die von Sehenswürdigkeiten nur so gespickt war: Alex, Unter den Linden, Brandenburger Tor, Siegessäule, Schloss Charlottenburg, Kudamm, Potsdamer Platz und Rotes Rathaus.

„Das Laufen machte Spaß, vorbei an so vielen begeisterten Zuschauern“, so der Laufleiter der Beunaer Truppe Gerd Matalla (M 55). Er selbst freute sich über seinen Bestwert von 01:27:53 min. und seinen hervorragenden 10. Platz in seiner Altersklasse. Seine Teamgefährtin Angelika Loch (W 65) wuchs ebenso über sich hinaus und bezwang mit 02:01:28 fast die magische Zweistundengrenze. Sie belohnte sich mit einem 7. Platz. Dies gelang aber der 10 Jahre jüngeren Karin Müller (W 55) mit einem Bestwert von 01:57:38 recht eindrucksvoll (69.)

Unter den 24 000 Startern kamen sieben SK-Läufer im Pulk der Laufmassen in der Gesamtplatzierung jeweils unter den ersten 5000 Läufern ins Ziel. Dazu herzlichen Glückwusch!