26. Beunaer Geländelauf – 26.6.2016

Michael Ledig Michael Ledig     Renate Großmann Renate Großmann

Beuna/MZ. Im Rahmen des 100jährigen Jubiläums des SV 1916 Beuna fand dieses Jahr der 26. Beunaer Geländelauf statt. Dieser Lauf hat in seiner Geschichte schon einige Wetterkapriolen erlebt, von denen die Teilnehmer immer wieder gerne sprechen. Gegen das Wetter konnte man diesmal kaum etwas sagen und so fanden sich auch 65 Teilnehmer bei angenehmen Temperaturen am Start ein. Allerdings erwartete die Läufer ein schwieriges Gelände. Die Ausrichter der Veranstaltung mussten sich eine neue Strecke suchen, da auf der bisherigen Deutschlands Energiewende stattfindet. Dort wurden vor wenigen Wochen noch hohe Zäune und neue Solarmodule aufgebaut. Mit der Hilfe des Bauhofs Merseburg konnte aber ein Pfad um das Solarfeld durch Gestrüpp und hohes Gras geschlagen werden. Einfach zu belaufen war er trotzdem nicht und so war es eine Herausforderung gesund bis zum Runstedter See und zurück zu kommen. Für die Läufer auf der Hauptstrecke über 13 km kam noch eine Runde rings um den See dazu – ein idyllischer Weg, sofern man bei Wettkampftempo noch einen Blick dafür hatte.

Am schnellsten waren auf dieser Strecke die beiden Teutschenthaler Patrick Richter und Michael Ledig, vor Gerd Matalla vom Gastgeber SV Beuna.

Bei den Frauen machten die beiden Roßbacher Schwestern Nicole und Annett Buttstädt das Rennen vor wiederum einer Teutschenthalerin, Jana Timm.

Auf der kürzeren Strecke (6,6 km) beherrschten Uwe Pantke (SG Eisdorf) und Renate Großmann (SV Beuna) das Feld.